Das «End-Game» des kollektiven Wahnsinns

OK, die ganze Welt soll also ‹geimpft› werden

  • mit einem Impfstoff, der in Rekordzeit unter Anwendung eines «Teleskop-Verfahrens» entwickelt wurde

  • der eine Ansteckung mit SARS-COV 2 nicht verhindern kann (er lindert im besten Fall die Symptome)

  • der eine Ansteckung von weiteren Menschen nicht verhindern kann

  • der nicht mit üblichen Methoden und Standards langzeit-getestet wurde

  • der eine neue Technologie benützt, welche in den letzten 20 Jahren erfolglos an Tieren versucht wurde

  • dessen Hersteller im Schadenersatz-Fall nicht gerade stehen müssen

  • dessen Hersteller entweder bisher noch keine Impfstoffe entwickelt haben oder zu anerkannten «Bösewichten» (Schadenersatz-Zahlungen) gehören

gegen eine Krankheit

  • welche für 99.77% der Menschheit und für 99.95% der Unter 70-Jährigen keine tödliche Bedrohung darstellt

  • und das Leben der restlichen 0.23% nur unwesentlich verkürzt (wenn überhaupt, das Medianalter der an Covid-19 Verstorbenen in der Schweiz liegt höher als die durchschnittliche Lebenserwartung)

Zudem sollen mit der Impfung Privilegien einhergehen

  • obwohl wie gesagt eine Ansteckung von anderen durch die Impfung immer noch möglich ist

Ja, sind wir denn alle kollektiv durchgedreht?

‹Lasst euch nicht impfen, ausser ihr habt ein medizinisches Risiko, an dem Virus zu sterben!› – das scheint mir ein ziemlich guter Ansatz zu sein.

Dr. Michael Yeadon, ehem. VP bei Pfizer

‹Die Pandemie ist nicht zu Ende bevor nicht jede und jeder auf diesem Planeten / in unserem Land geimpft ist.›

Bill Gates, Angela Merkel, WHO, …

Alles rund um die «Impfung»

[Auszug aus dem Original Abstract]

Is the COVID vaccine safe? Has it been thoroughly tested? What are the long-term side effects? Is it even effective?

The government, the media and even celebrities tell us we must all get the vaccine, that it’s the only way to stay safe from COVID-19.

But missing from those conversations is an open and honest discussion about the potential health risks of the vaccine. How many people have died or been injured after getting the vaccine? And why is it making some people sick?

The video asks: Have these experimental COVID vaccines been rigorously tested for safety? The answer is no. According to the video:

  • No studies were done to see how the injection reacts with other drugs you might be taking.
  • No toxicity studies were done on a single dose.
  • No toxicokinetic studies have been done with the vaccine to see what happens to these chemicals once they are in your body.
  • No genotoxicity studies were done to see what happens to your DNA.
  • No carcinogenicity studies were performed to determine if the substances in the vaccine cause cancer.
  • No studies were done on how the vaccine affects prenatal and postnatal development in moms or newborns.
  • No studies were done to find out what happens when couples get the injection and any subsequent children they may have who will also receive the shot.

16 Minuten, die sich lohnen. 

Zum Video (Children’s Health Defense)
Alle Quellen und Referenzen zu den Inhalten des Videos hier

“Nothing like this has ever been used before. This is not a vaccine. Vaccines are where a microorganism, such as a virus, is pumped into the body at a small dose so your immune system can respond and begin making antibodies. That’s the theory, anyway. But that’s not what these shots do.”

Unerwünschte Nebenwirkungen

  • Todesfälle nach Impfungen sind bei den Covid Impfungen in den USA rund 30 Mal höher als bei konventionellen Impfungen bisher

  • Die unerwünschten Nebenwirkungen gehen von temporärer Arbeitsunfähigkeit über schwerere Schäden bis hin zu Todesfällen (u.a. Hirnvenenthrombosen)

  • Die propagierten Nebenwirkungen der Impfzentren sprechen munter weiter von «Schmerzen an der Einstechstelle», «Unwohlsein» etc. und stützen so die Vorstellung, dass alles sicher und effektiv ist

  • Beispiel: Norwegen und Dänemark haben in der Zwischenzeit die Impfungen mit Astra Zeneca aufgrund «schwerwiegender Nebenwirkungen» aus dem Impfprogramm gestrichen

Todesfälle pro Quartal pro Million Impfungen 2016-2021 (USA)

Quelle: Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS), USA

Kleine Frage

«Was machen wir eigentlich mit all den Un-Geimpften in unserem schönen ‹New Normal› mit seinen Green-Passes? Sollen die Un-Geimpften etwa gekennzeichnet werden? Soll man sie wegsperren? Oder vielleicht umsiedeln?»

Konstruktive Vorschläge bitte hier einreichen.

Artikel

Argumente, die keine sind

Argument Nr. 1

«Die Impfung ist mein Freipass zurück in das Leben. Ich kann dann wieder reisen, an Konzerte und an Veranstaltungen gehen.»

Vorauseilender Gehorsam? Wirklich? In einer für die eigene Gesundheit so wichtigen Frage? Vielleicht besser einmal abwarten.

Argument Nr. 2

«OK, dann haue ich mir halt diese Impfung rein. Ich helfe damit, uns allen unser normales Leben wieder zurück zu bringen und den Lockdown endlich zu beenden.»

Man könnte die Massnahmen sofort aufheben, sobald alle Risiko-Patienten geimpft sind. Dazu braucht es nicht die Impfung der ganzen Bevölkerung. Ausserdem: wen der Lockdown stört, darf sich auch gerne einmal öffentlich kritisch dazu äussern. Aber «solidarisch» ist halt schon cooler als «rechtsextrem».

Argument Nr. 3

«Die Impfung ist eine moralische Pflicht für alle Bürger.»

100% der Menschheit mit einem experimentellen Wirkstoff ‹impfen›, um gegen eine Krankheit zu kämpfen, die für 99.95% der Leute unter 70 Jahren keine tödliche Gefahr darstellt, ist kollektiver Irrsinn. Es ist eine moralische Pflicht, zur Sinnhaftigkeit eines solchen Vorgehens Fragen zu stellen.

Letzte Blog-Posts zum Thema ‹Impfung›

Basiswissen zur «Impfung»

16. Mai 2021|0 Comments

Wie das sprichwörtliche weisse Kaninchen wurde die mRNA-Impfung aus dem Zylinder gezaubert, doch wo sind die validen Studien? Geht es beim Thema Corona überhaupt noch um unsere Gesundheit? Immer mehr selbstständig und kritisch denkende Menschen stellen sich diese Frage, weil die gesundheitlichen und wirtschaftlichen Kollateralschäden schon längst jenseits der Verhältnismässigkeit liegen – und ein Ende ist nicht in Sicht.