By IPublished On: 9. Dezember 2021ICategories: AllgemeinI

Sahra Wagenknecht | Identitätspolitik und Cancel Culture – Wie selbstgerecht sind die Linken? (NZZ Standpunkte)

Eric Guyer (Chefredaktor NZZ) spricht mit Sahra Wagenknecht, Ökonomin, Publizistin und Politikerin (bis 2019 Fraktionsvorsitzende der Linksfraktion) über selbstgerechte Linke, vergiftete Debatten – und sie sagt, warum sie sich nicht impfen lässt.

Interessant der Abschnitt ab Min. 32:15, wo es um Corona geht. Darin zeigt Frau Wagenknecht, warum man auch als Linke kritisch gegenüber der aktuellen Corona-Politik sein kann, obwohl das «sonst ja nur die Rechten sind».

Einige Aussagen:

Es werden Diskussionen geführt, die völlig an den Lebensnöten der Menschen vorbeigehen. Wer aus einer Arbeiterfamilie kommt, hat heute kaum noch Aufstiegschancen. Stattdessen werden Leute moralisch verachtet, die andere Probleme als das Klima hätten.

Es ist völlig unangemessen, die Impfung zu einer moralischen Debatte aufzublasen. Schliesslich gibt es aus gutem Grund keine Impfpflicht. Doch wenn man dieses Recht in Anspruch nimmt, wird man nun als «böser Mensch» hingestellt. Dabei ist es doch so: Wer sich impfen lässt, schützt sich in erster Linie selbst. Denn noch immer gibt es keine Impfung, die tatsächlich verhindert, dass man das Virus weiter überträgt.

Die Spitäler sind nicht wegen der Ungeimpften voll. Die Politik will bloss von ihrem Versagen ablenken. Die Ursache für die massive Belastung der Krankenhäuser liegt woanders: Seit Jahren herrscht ein Pflegenotstand in Deutschland. Zuerst wurden Stellen abgebaut, dann die Löhne gedrückt und schliesslich die Intensivbetten massiv reduziert.

Lassen wir dazu einige Kommentare auf Youtube sprechen:

„Großartige Person. Ein aufrichtiger, authentischer, auch herzlicher Mensch. Vor allem aber intelligent und mutig auf die Wahrheit gerichtet.“

Die vernünftigste, beredteste, intelligenteste Frau in der deutschen Politik. Man kann nur hoffen, dass sie sich nicht niederringen lässt.“

Teile diesen Post auf deiner Plattform!

Ähnliche Beiträge

Diskussion

Leave A Comment

Letzter Blogeinträge

Moralische Unterstützung nötig? Zwei mutmachende Vorträge von der Ethik Professorin Dr. Julie Ponesse

30. Dezember 2021|0 Comments

Dr. Julie Ponesse ist Professorin für Ethik und lehrt seit 20 Jahren am Huron University College in Ontario. Aufgrund der Impfpflicht wurde sie beurlaubt und durfte ihren Campus nicht mehr betreten. Sie hielt am 28. Oktober und am 22. November 2021 zwei bemerkenswerte Vorträge im Rahmen der Faith and Democracy Series. Beide Reden ins Deutsche übersetzt von Bastian Barucker.

Corona – auf der Suche nach der Wahrheit (Teil 3, Dezember 2021)

30. Dezember 2021|0 Comments

ServusTV begibt sich auf die Suche nach der Wahrheit in Länder, wo bisher nichts oder sehr spärlich berichtet wurde. Zum Beispiel nach Afrika, wo die WHO ein Massensterben ungeahnten Ausmaßes vorhergesagt hatte. Wie hat sich das Leben der Menschen dort durch die Pandemie-Maßnahmen ausgewirkt? Und: Prof. Martin Haditsch geht Fragen der richtigen Corona-Strategie für Kinder nach und besucht Impfopfer in Österreich.

Werde Teil der Citizenbrave Community, so wie Braveone, Bravetoo und viele andere.

Bestelle unseren Newsletter